Heftiger Antisemitismus in der rechtsextremen Telegram-Community: Xavier Naidoo, Attila Hildmann und Co. – Ein Kommentar

"Der weltweite Rechtsruck ist neben der Corona-Pandemie und dem Klimawandel ein sehr ernstes Problem. Alle rechten Kräfte, von den Reaktionären über die Konservativen und Liberalen, bis hin zu den Rechtsextremen, werden den zivilisatorischen Fortschritt der Menschheit enorm behindern."

Die geplante „Demonstration für Freiheit“ ist kruder Schwachsinn – Ein Kommentar

Tausende Menschen sterben an den Folgen der Corona-Infektion. Weltweit kämpfen die Nationen mit Schutzmaßnahmen gegen die Pandemie, um möglichst viele Menschenleben zu retten und hier in Deutschland gehen Menschen auf die Straße, weil sie denken sie leben in einer "Corona-Diktatur", weil sie Masken tragen müssen zum Schutze ihrer Mitmenschen. Zusätzlich sind große Teile dieser Demonstranten rechtsradikale, antisemitische Verschwörungstheoretiker die auf dieser Demonstration ihre rechtsradikale Propaganda verbreiten wollen. Diese gesamte geplante Demonstration ist an Dummheit und Ignoranz nicht zu überbieten.

Wut unterm Aluhut: Immer mehr QAnon-Gläubige gefährden die Gesellschaft – Ein Kommentar

"Die durchschnittliche Allgemeinbildung in den Kreisen der Aluhut-Träger scheint ziemlich schlecht zu sein, anders kann man sich nicht erklären, wie man an die Verschwörungstheorien von QAnon glauben kann. Für mich als außenstehender ist es unbegreiflich, wie man wissenschaftlich bewiesene Fakten leugnen kann und an Dinge glaubt, die ausschließlich auf Behauptungen basieren. Dieses ganze Konglomerat aus rechtsradikalen, antisemitischen Verschwörungstheoretikern lebt in einer völlig irren alternativen Realität."

Attila Hildmann feiert Hitler: Über 17.400 Menschen feiern mit – Ein Kommentar

"Von 26.389 Teilnehmern an der Umfrage, finden 66%, dass Angela Merkel schlimmer ist, als Adolf Hitler es war. Das sind 17424 Menschen. Erst als ich das gesehen habe, entschloss ich mich dazu doch einen Beitrag über Hildmann zu schreiben. Denn hochgerechnet auf die 66.000 Gruppenmitglieder, wären das 43.560 Adolf Hitler Fans in Hildmanns Telegram Gruppe. Ich denke damit ist die Spannweite des Problems erfasst."