Wut unterm Aluhut: Immer mehr QAnon-Gläubige gefährden die Gesellschaft – Ein Kommentar

„Die durchschnittliche Allgemeinbildung in den Kreisen der Aluhut-Träger scheint ziemlich schlecht zu sein, anders kann man sich nicht erklären, wie man an die Verschwörungstheorien von QAnon glauben kann. Für mich als Außenstehender ist es unbegreiflich, wie man wissenschaftlich bewiesene Fakten leugnen kann und an Dinge glaubt, die ausschließlich auf Behauptungen basieren. Dieses ganze Konglomerat aus rechtsradikalen, antisemitischen Verschwörungstheoretikern und Corona-Leugnern lebt in einer völlig irren alternativen Realität.“

In Zeiten einer globalen Pandemie können Minderheiten ihr gesamtes Umfeld und damit die gesamte Gesellschaft in Gefahr bringen. Das bringt ein hoch ansteckendes Virus eben mit sich. Das ist die Realität, die Millionen Menschen auf dieser Welt einfach leugnen. Ein unglaublich ignorantes und asoziales Verhalten mit fatalen, teilweise tödlichen Folgen, welches unbedingt bestraft gehört.

Wenn ein Vater auf eine „Anti-Corona“ Demonstration geht und sich mit dem Virus infiziert, könnte er seine eigene Familie gesundheitlich in Gefahr bringen, im schlimmsten Falle sogar töten. Neueste Beobachtungen zeigen, dass Covid-19 unterschiedlichste Langzeitschäden verursachen kann. Ein Artikel von t-online beschreibt, dass weltweit verschiedenste Folgeschäden bei genesenen Patienten entdeckt wurden. Das bedeutet, dass wir heute noch lange nicht absehen können, wie gefährlich das Corona-Virus in seiner Gesamtheit ist. Umso absurder und dümmer ist das Verhalten jener Menschen, die auf solche Demonstrationen gehen und ihre eigene Familie und das gesamte Umfeld ihrer Lieben in Gefahr bringen. Sie gefährden damit die gesamte Gesellschaft und nehmen billigend in Kauf, dass Menschen dadurch sterben könnten.

Zusätzlich ist die gesamte Anti-Corona-Community von rechtsradikalen und stark antisemitischen Vorstellungen geprägt, die auf diesen Demonstrationen massenhaft verbreitet werden. Die rechtspopulistischen und rechtsradikalen Organisationen haben während der Corona-Zeit ihre Netze gespannt und jede Menge Beute eingefahren. Viele Menschen mit wenig Allgemeinbildung und großen sozialen und finanziellen Problemen fühlten sich während des Lockdown’s völlig allein gelassen und nicht respektiert. Als dann auch noch Millionen Menschen auf Kurzarbeit umgestellt wurden und unzählige Selbstständige Insolvenz anmelden mussten, entstand bei einigen eine große Wut, die sich jetzt über solche Demonstrationen entlädt. Selbstverständlich sind viele dieser Menschen schon vorher rechtsradikal gewesen, aber ich bin der festen Überzeugung, dass manche Menschen in ihrer blinden Wut einen Schuldigen suchten, den sie dann durch antisemitische Verschwörungstheorien serviert bekommen haben. Ich glaube auch, dass die meisten Menschen die an solche völlig haltlosen Verschwörungstheorien glauben, nicht sonderlich klug und reflektiert sind. Das erklärt sich von allein, wenn man sich anschaut, was die Demonstranten auf einer „Anti-Corona-Demo“ so von sich geben. SpiegelTV war mit einem Kamera-Team vor Ort und musste feststellen, dass die Agenda von „QAnon“, der internationale Anführer der rechtsradikalen Verschwörungstheoretiker, schon längst auch in Deutschland angekommen ist und fest in den Köpfen der Anhänger sitzt. Alle Verschwörungstheorien und Behauptungen von QAnon findet man auf der QMap, dass virtuelle Online-Manifest aller QAnon-Anhänger.

QAnon hat es geschafft Menschen zu indoktrinieren, die ganz einfache Antworten brauchten, um die Welt zu verstehen und einen Schuldigen zu finden, der für die eigene Unzufriedenheit verantwortlich ist. Durch das Internet werden latent rechtsradikale und antisemitische Schläfer weltweit, über die Grenzen ihres eigenen Umfeldes hinaus, miteinander verknüpft. So entsteht ein internationales Gemeinschaftsgefühl und man bekommt Bestätigung, Anerkennung und Respekt für das eigene kranke Denken. Sie behaupten alle von sich, sie seien die „Erwachten“ im Gegensatz zu den „Systemlingen“. Man ist endlich nicht mehr allein, denn man ist stolzer Teil einer Bewegung. Selbst wenn man sich in seiner eigenen Familie nicht als Antisemit oder Rassist outen kann, findet man über die sozialen Medien ganz schnell Anschluss in direkter Umgebung. Das führt dazu, dass diese antisemitischen, faschistoiden und rassistischen Verschwörungstheorien ihren Weg in die „Mitte“ der Gesellschaft finden und in bestimmten rechten politischen Kreisen sogar wieder salonfähig werden. Wir erleben also nicht nur eine rechtsextreme Radikalisierung ehemaliger, gemäßigter Bürger, sondern auch die Verbreitung wahnhafter antisemitischer Verschwörungstheorien in der gesamten Gesellschaft.

Hier ein paar Screenshots von Texten die Atilla Hildmann seinen Anhängern jeden Tag schreibt:

Es ist unglaublich wie der Rechtsruck im gesamten industriellen Westen durch die Corona-Pandemie verstärkt wurde. Die durchschnittliche Allgemeinbildung in den Kreisen der Aluhut-Träger scheint ziemlich schlecht zu sein, anders kann man sich nicht erklären, wie man an die Verschwörungstheorien von QAnon glauben kann. Für mich als Außenstehender ist es unbegreiflich, wie man wissenschaftlich bewiesene Fakten leugnen kann und an Dinge glaubt, die ausschließlich auf Behauptungen basieren. Dieses ganze Konglomerat aus rechtsradikalen, antisemitischen Verschwörungstheoretikern lebt in einer völlig irren alternativen Realität. Ich versuche mal die Verschwörungstheorien, die QAnon, Atilla Hildmann, Xavier Naidoo, Heiko Schrang, Ken Jebsen und Co. so verbreiten mal zusammenzufassen, so gut ich kann:

Die Corona-Pandemie ist ein geplanter Fake von der Kommunistischen-Jüdischen-Regierung die von der NWO kontrolliert wird. Angela Merkel ist eine zionistische Jüdin, die von den Rothschilds als Kanzlerin installiert wurde, um das Volk und die Wirtschaft zu unterdrücken. Der Plan ist die moderne, kommunistische Versklavung durch die jüdische Elite. Nanobots und 5G Strahlung sollen unsere Gedanken kontrollieren. Die Nanobots will Bill Gates allen Menschen auf der Welt durch eine Zwangsimpfung injizieren, um sie dann nach dem willen der NWO (NewWorldOrder) zu kontrollieren oder auszulöschen. Die Impfung soll in Folge der „Coronaverschwörung“ allen Menschen der Welt verabreicht werden. Die gesamte „echte“ Regierung der Welt heißt „Deep State“, wo die Rothschilds, die Sauds, und die Soros‘ die NWO anführen. Sehr viele Politiker und auch Hollywoodstars gehören zur NWO und sind Anhänger der jüdischen Elite. Die jüdischen Eliten entführen auch Kinder, töten diese dann und extrahieren „Adenochrom“ aus dem Blut, welches sie als Droge konsumieren. Diese Droge soll ewig jung halten.

Wenn man auf widersprüchliche Fakten hinweist oder nach Beweisen fragt und Argumente erwartet, kommt nie etwas konstruktives zurück, weil dieser ganze Schwachsinn eben keinen logischen Zusammenhang hat. Den Zusammenhang kann man ewig suchen. Ich halte das alles für eine „Neu-Rechte Verschwörungs-Sekte“. Man kann halt entweder dran glauben oder nicht. Zu beweisen gibt es da nichts. Deshalb ist dieser QAnon Mist eine Art inhumane Irren-Religion.

Wie naiv muss man denn sein um so wirren Kram zu glauben? Es ist völlig Paradox, denn irgendwie werden wir ja wirklich alle irgendwie versklavt in unserer heutigen kapitalistischen Leistungsgesellschaft, jedoch nicht von jüdischen, kommunistischen Eliten, sondern von der neoliberalen, turbokapitalistischen Leistungs-Gesellschaft die uns alle zu egozentrischen, empathielosen, asozialen Opportunisten macht. Der Kapitalismus ist die eigentliche, weltweite und größte Krise die wird haben. Der Kapitalismus bedingt den Klimawandel, Hunger, Armut, Tod, Klassen-Gesellschaften, Kriege, Hass, Faschismus, Neid, Egoismus, Leistungszwang und unendlich viel mehr. Diese ganzen wütenden Menschen sollten lieber anfangen sich mit der Realität zu beschäftigen und anfangen sich zu bilden, um die Gesellschaft sozialer, fairer und sicherer zu machen. Denn in der Realität ist alles ein bisschen komplizierter.

Fazit: Ich halte es für absolut widerlich und verwerflich, dass über 17.000 Menschen bewusst ohne Schutzmaßnahmen an einer riesigen Versammlung teilgenommen haben. Noch dazu glauben und verbreiten diese Menschen rechtsradikale, antisemitische Verschwörungstheorien und unterstützen so den Hass und die Missgunst gegen Minderheiten in ganz Deutschland. Das schlimmste ist aber, dass diese Menschen billigend in Kauf nehmen, dass andere Menschen gesundheitlichen Schaden davon tragen und im schlimmsten Fall sogar sterben. Sie missachten das Leben anderer Menschen. Meiner Ansicht nach ist das vorsätzliche, potentielle Körperverletzung und im schlimmsten Fall natürlich Mord. Ich hoffe, dass unsere Justiz und unsere politischen Entscheider endlich mal deutlich durchgreifen und diese Menschen zur Rechenschaft ziehen. Vor allem Menschen wie Hildmann, die dauerhaft den Holocaust relativeren und gegen Juden hetzen, sollten endlich in den Knast. Hildmann ist aber nur das krasseste Beispiel zur Zeit. Wichtig ist auch, dass wir noch viel intensiver über Verschwörungstheorien aufklären, damit wir dem Rechtsruck effizient mit Wissen begegnen können.

Schalom,
Schlomo Goldbaum

Wut unterm Aluhut: Immer mehr QAnon-Gläubige gefährden die Gesellschaft – Ein Kommentar