Aufstehen gegen Dummheit und Hass – Essay

„Idioten denunzieren wird zur Bürgerpflicht.“

Inzwischen ist der Hass und der Unsinn in unserer Gesellschaft auf dem untersten Niveau angekommen. Moral und Vernunft werden von „besorgten Bürgern“ (ich benutzte das Synonym „besorgte Bürger“ jetzt zusammenfassend für: Klimaleugner, AFD’ler, Rassisten, Faschisten, Impfgegner, Flat-Earther, Reichsbürger, Antisemiten, Ossis, Nazis und alle anderen Realitätsverweigerer dieser Welt.) als Besserwisserei, Klugscheißerei und Panikmache dargestellt. Seltsam ist auch, dass die „besorgten Bürger“ Menschen die sich für die Realität interessieren und einsetzten als „Gutmenschen“ bezeichnen. Also ist es in den Augen von „besorgten Bürgern“ schlecht gut zu sein? Wie ihr seht, ergibt diese ganze nervige Schlechtmacherei von Greta Thunberg und allen anderen vernünftigen Bemühungen ÜBERHAUPT keinen Sinn. Die Kommentarspalten bei Youtube und Facebook sind trotzdem überfüllt mit Dummheit und Hass, ausgehend von Gruppen wie „Germania Reconquista“. Es gibt viele rechte Troll-Gruppen die versuchen durch Fake-Accounts die Wahrnehmung der Gesellschaft zu verändern. Hier ein Zitat aus einer Überschrift der Tagesschau:

Greta Thunberg ist zum Gesicht einer neuen Bewegung geworden – und zum Hassobjekt. Nach ihrer jüngsten Rede wünschen ihr Nutzer sogar den Tod. Kein Einzelfall: Besonders junge Frauen werden massiv attackiert.“ – Tagesschau

Auf Grund dieser neuen Entwicklung sehe ich mich dazu gezwungen einen Appell zu formulieren. Einen Appell an den gesunden Menschenverstand und an die Zivilcourage. Mit Morddrohungen hört die Meinungsfreiheit auf. Meinungen spielen sowieso keine Rolle mehr. Fakten sind heute die entscheidenen Faktoren, an die wir uns alle dringend halten sollten. Die Welt können wir nur retten, wenn wir sie alle zusammen objektiv betrachten und die Realität nicht verweigern, so wie es die „besorgten Bürger“ tun. Hubraum und Schweinefleisch sind in ihrer Relevanz im Gegensatz zur gesamten Menschenheit unglaublich nichtig. Menschen die das nicht begreifen und stattdessen ihre gesamte Energie in Hass und Unsinn stecken, machen sich selbst zu wertlosen Untermenschen, die wir dringend entmündigen sollten, weil sie eine Gefahr für die Zukunft unserer Kinder darstellen.

Deswegen der Aufruf zur Zivilcourage! Wehrt euch gegen den Hass! Macht auf ihn Aufmerksam! Zeigt diesen Untermenschen, dass sie völlig alleine sind! Zeigt ihnen ihre eigene Minderwertigkeit! Zusammen werden wir diesen Planeten retten und unseren Kindern eine schöne Zukunft bereiten!

Schalom,
Schlomo Goldbaum

 

Aufstehen gegen Dummheit und Hass – Essay

Die Arroganz der Alten – Essay

„Wieso man stolz sein sollte ein Gutmensch zu sein.“

Die einzigen Menschen die gerade ernsthaft die Welt retten wollen, sind Wissenschaftler und streikende Schüler. Es gibt nur ganz wenige alte Menschen, die einsehen, dass ihre Generation die Zukunft ihrer eigenen Kinder versaut hat. Mit dem extrem maßlosen Turbo-Kapitalismus, der mal „Wirtschaftswunder“ genannt wurde, hat es auch nicht lange gedauert den Planeten ins Chaos zu stürzen. Das westliche „Wirtschaftswunder“ nach dem 2. Weltkrieg war kein Wunder, sondern eine Krankheit. Eine Krankheit die ihre Opfer süchtig macht wie Morphium. Alle wollten etwas abhaben vom großen Kuchen. Niemand nahm Rücksicht auf den Planeten, solange man noch reicher werden konnte. Niemand dachte an Nachhaltigkeit oder Vernunft. Es musste alles maximal ausgebeutet werden. In den Schulen wurde den Kindern Druck gemacht und erzählt das die Welt ein kalter, böser Ort ist. Nach altem preußischem Vorbild wurden alle gleichgeschaltet, und zu unmündigen, braven deutschen Volksbürgern getrimmt. Diese braven Volksbürger tragen noch heute dazu bei, dass diese neoliberale CDU Stillstandsregierung den Planeten zerstört, um die Schere zwischen Arm und Reich noch größer zu machen. Armeen von Zombiebeamten in Bullshit-Jobs tun jeden Tag Dienst nach Vorschrift, ohne die unsinnigen bürokratischen Abläufe zu hinterfragen den sie da verzapfen.

„Dumm ist der, der dummes tut.“, sagte die Mutter von Forrest Gump.

Ich finde es ganz schön dumm eine Nazi-Demo zuzulassen und dann auch noch polizeilich zu schützen. Wieso machen Behörden sowas? Werden die dazu gezwungen Nazis zu schützen? Nein. Denen wird eben seit ihrer Geburt gesagt, dass sie gute Volksbürger sein müssen, die niemals etwas hinterfragen. Das Gesetz, egal wie ineffektiv es sein mag, wird durchgesetzt. Wieso haben radikale, faschistische, antisemitische, dumme Menschen die Freiheit anderen Menschen die Freiheit verbieten zu wollen? Sie wollen eigentlich gar nichts, außer destruktiv zu sein. Denn auch negative Aufmerksamkeit ist eben Aufmerksamkeit. Diese armen Menschen buhlen darum gesehen zu werden. Arme Seelen.

Das unglaubliche daran ist, dass viele alte Leute heute immer noch zu arrogant oder eben zu blöd sind zu erkennen, dass es Zeit wird seinen Arsch zu bewegen und die Welt zu verändern. Die Jahrzehnte lange konservative Gehirnwäsche hat den größten Teil unserer Gesellschaft zu empathielosen, arroganten Egomanen gemacht. Vom Obdachlosen bis zur Bundeskanzlerin gibt es immer weniger vernünftige erwachsene Menschen, die die Realität so wahrnehmen, wie sie ist. Wer heute vernünftig ist, wird „Links-Grün-Versifft“ genannt, oder „Gutmensch“ oder „Linksextrem“. Das muss man sich mal vorstellen: In Deutschland ist „Gutmensch“ für viele Menschen eine Beleidigung. Also ist Nachhaltigkeit, Rücksichtnahme, Nächstenliebe und Verzicht etwas schlechtes? Das wollen die Rechtspopulisten und Konservativen uns „Gutmenschen“ sagen? Die Christen von der Union sollten sich die 10. Gebote noch einmal zu Gemüte führen. Vielleicht stellen sie dann fest, dass die 10. Gebote wohl kaum die Basis eines kapitalistischen Systems sein können. Sogar das Gesundheitssystem ist heutzutage ökonomisiert, genauso wie die katholische Kirche. Alles ist ausgelegt auf den Profit ganz weniger schlechter Menschen ohne Gewissen. Ich will mal deutlich werden: Wer heutzutage kein Gutmensch ist, kann nur blöd oder aber völlig bösartig sein.

Schalom,
Schlomo Goldbaum

Die Arroganz der Alten – Essay

Dummheit? Ignoranz? Bösartigkeit? – Woher kommt die ganze Irrationalität?

Inspiriert durch einen „FUCK YOU GRETA“-Aufkleber auf einem 3 Liter Turbo-Diesel von Audi.

Die vorherrschende Dummheit, Ignoranz und Irrationalität in großen Teilen unserer Gesellschaft gefährdet die Zukunft unseres Planeten immer deutlicher. Es ist an Ignoranz nicht zu überbieten heute zu behaupten es gäbe keinen Klimawandel. Die große Mehrheit aller Wissenschaftler und Intellektuellen, aber auch Schüler und Studenten, verstehen, dass es eine allgemein gültige Wahrheit gibt, der es der Vernunft nach zu urteilen, zu folgen gilt. Trotzdem geht es nicht mehr um Wahrheiten, sondern um Meinungen. Das Verlangen nach Meinungsfreiheit gefährdet die Handlungsvernunft die dringend nötig ist, um unsere Zukunft zu sichern. Die meisten destruktiven Menschen sind sich eindeutiger wissenschaftlicher Fakten nicht bewusst. Dazu kommt noch, dass viele dieser bildungsfernen Menschen gar kein Interesse an Wahrheiten haben, denn wer verzweifelt ist, erschafft sich seine eigene Realität und verbleibt den Rest seines kläglichen Lebens lieber in einem Kokon, einer perfekten Filterblase des Wohlfühlens. Das was Intellektuelle und Wissenschaftler offiziell behaupten, ersetzen in der Welt der Verwirrten Youtube-Videos und Facebook-Bildchen. Meistens gehen diese Menschen davon aus, dass all die beschriebenen nötigen Schritte der Intellektuellen nur existieren, um anderen den Spaß am Leben zu nehmen. Den „Wutbürgern“ geht es meist um völlig kleinkarierten Mist. Fleisch fressen, 8 Liter Hubraum, 1000 PS, Fußball und Diesel sind wohl die Dinge, die das deutsche Abendland ausmachen und dringend gerettet werden müssen. Das sind Dinge die wohl Komplexe kompensieren sollen. Was unsere Kinder auf diesem Planeten in der Zukunft anstellen, ist den Hinterweltlern völlig egal. Die Befriedigung ihres eigenen, dummen Egos ist wichtiger, als jedes andere Menschenleben. Auf Grund dieser extremen Arroganz und Ignoranz die der Vernunft entgegen schlägt, bin ich der Meinung, dass wir der Unvernunft mit Entmündigungen und Verboten entschlossen entgegentreten müssen.

Solange wir es erlauben, dass die Welt weiter Schaden nimmt, weil irgendwelche Egoisten einfache Zusammenhänge nicht verstehen, werden wir unserer Verantwortung gegenüber unseren Kindern nicht gerecht. Wir sollten schnellst möglich alle nötigen Schritte beschließen um die Welt zu retten, ohne Rücksicht auf irgendwelche kleinen Individualbeschwerden. Wie kann man nur seinen SUV wichtiger finden, als die Welt in der seine eigenen Kinder leben müssen? Im Grunde ist es egal wo man hinschaut. Unglaubliche Idioten sitzen heutzutage in den mächtigsten Positionen der Menschheitsgeschichte. Geschichtsrevisionisten, Holocaust- und Klima-Leugner, Faschisten, Antisemiten und Verschwörungstheoretiker. Diese Menschen haben nichts worauf sie Stolz sein können, außer ihren Nationalstolz und ihr Auto. Die Welt ist ein Kindergarten ohne Erzieher. Erzieher sollten schleunigst für Ruhe sorgen und den Kindern zeigen, wie sie ihre Bauklötze am besten und effizientesten nutzen und verwerten. Leider Gottes gibt es sowas wie „Erzieher“ in meiner beschriebenen Metapher nicht. Die Realität ist im Grunde fast peinlich. Ich schäme mich bei dem Gedanken daran, dass Außerirdische uns beobachten könnten. Ein Guter Anfang wäre es, wenn die jetzt noch einigermaßen gemäßigten Regierungen so schnell wie möglich Verbote und Entmündigungen beschließen. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir mit Argumenten nicht mehr gegen die vorherrschende Dummheit und Ignoranz ankommen. Faschismus, Rassismus, Antisemitismus, Verschwörungstheorien, Angst, Hass und Unvernunft sprudeln auf der ganzen Welt. Intellektuelle vereinigt euch! Es wird Zeit!

Möge es meiner Tochter mal gut gehen auf diesem Planeten.

La Chaim,
Schlomo Goldbaum

Dummheit? Ignoranz? Bösartigkeit? – Woher kommt die ganze Irrationalität?